MENÜ

HowTo: Catchbox mit eigenem Branding individualisieren

Heute beschäftigen wir uns mit der Frage: Wie kann ich meine Catchbox in der eigenen CI branden?

Wie Sie vielleicht wissen, sind wir von Kopfquadrat überzeugte Verfechter des Konzepts „Catchbox“: hierbei handelt es sich um ein gepolstertes Mikrofon, das man werfen kann. Das hilft ungemein bei Q&A-Runden von Management-Meetings, im Hörsaal in der Uni, im Workshop, im Stuhlkreis, und so weiter – aber das soll hier nicht das Thema sein. Falls da jemand noch nicht überzeugt ist, einfach mal hier oder hier nachlesen.

Hier geht´s ums:

Catchbox Branding

Wenn Sie zum Beispiel Betreiber einer Location wären und hätten eine Catchbox mit Ihrem Logo darauf – und plötzlich erschiene nach der nächsten öffentlichen Veranstaltung bei Ihnen im Haus Tags drauf ein Foto in der Lokalpresse, auf dem ein Gast die Catchbox mit Ihrem Logo in der Hand hält: dann haben Sie alles richtig gemacht – herzlichen Glückwunsch!

Könnte sich also lohnen, ein bißchen Zeit ins individuelle Branding der Catchbox zu investieren. Aber vorab: Viel Zeit ist das nicht, denn sobald Sie sich für eine Branding-Variante entschieden haben, erledigen wir den Rest für Sie.

Falls Sie die Catchbox nur mieten möchten und nicht an einem Kauf interessiert sind, müssen Sie trotzdem nicht auf das Branding verzichten. Da der gepolsterte Würfel ganz einfach austauschbar ist, kaufen Sie dann einfach nur den Würfel, und können das „Innenleben“ bei uns mieten. Wenn Sie die Catchbox nicht so oft brauchen, ist das auf jeden Fall eine wirtschaftliche Variante.

Standardmäßig gibt´s die Catchbox in den Farben Orange, Grün, Blau, Weiß und Dunkelgrau:

Die Standard-Farben der Catchbox

Außerdem ist auf zwei gegenüberliegenden Würfelseiten das Catchbox-Logo aufgedruckt, die beiden anderen Seiten sind frei. Kann man so machen, aber da geht noch mehr.
Es gibt drei Stufen des Individualisierungsgrades, zwischen denen Sie sich entscheiden können:

  • individuelle Farbe
  • individuelles Logo
  • beides zusammen

individuelle Farbe

Bei dieser Variante – wir nennen sie Branding Option 1a – können Sie die Grundfarbe der Catchbox frei wählen. Ansonsten bleibt die Catchbox gleich – also wieder das Catchbox-Logo auf zwei gegenüberliegenden Würfelseiten, die anderen beiden Seiten sind frei. Das sieht dann so aus:

Die Catchbox mit individueller Grundfarbe

Für die Catchbox mit individueller Grundfarbe kann aus dem gesamten RGB-Farbraum gewählt werden.

Klar – das mit dem Regenbogen ist natürlich Quatsch – Sie können sich daraus nur eine Farbe aussuchen, und die wird dann vollflächig auf die Catchbox gedruckt. Als Farbangabe reicht uns da leider nicht sowas wie Apfelgrün, Kaffebraun oder ein Foto Ihrer Lieblingsfarbe. Aber so kompliziert ist es nicht: alles was wir brauchen ist die Angabe Ihres Farbwertes im RGB-System, in dem für die Grundfarben Rot, Grün und Blau jeweils ein Wert zwischen 0 und 255 angegeben wird. Wenn Sie uns zur Sicherheit auch noch den CMYK-Wert geben können – sehr gerne. Wenn Sie nicht wissen was das ist: nicht schlimm.

individuelle Logos

Bei dieser Variante – wir nennen sie Branding Option 1b – können Sie die vier Würfelseiten mit Ihren Logos gestalten. Die Grundfarbe wird aus den fünf standard-Grundfarben (siehe oben) gewählt. Das sieht dann zum Beispiel so aus:

die Standard-Catchbox mit individuellen Logos

Die Catchbox in einer der standard-Grundfarben, dafür mit individuellen Logos

Sie können jede Seite der Catchbox frei gestalten. Ob Sie auf jeder Seite eine andere Grafik einsetzen, alle vier Seiten gleich bedrucken, jeweils die gegenüberliegenden Seiten gleich gestalten oder auch zwei Seiten frei lassen, ist ganz Ihnen überlassen.

individuelle Farbe und Logos

Diese Variante – bei der beide oben beschriebenen Branding-Optionen miteinander kombiniert werden – nennen wir Branding Option 2.
Um Ihnen den schicken Regenbogen von weiter oben zu ersparen, haben wir als Grundfarbe einfach mal einen trendigen Fliederton gewählt:

Die Catchbox mit individueller Grundfarbe und eigenen Logos

Die Catchbox mit individueller Grundfarbe und eigenen Logos

Hier haben Sie also die Möglichkeit, z.B. Ihre CI-Farbe mit Ihrem Firmenlogo zu kombinieren.
Es gelten die gleichen Vorgaben wie bei den oben beschriebenen Varianten: Der Grundfarbton wird mit den RGB-Werten festgelegt, und jede Seite der Catchbox kann frei mit Grafiken gestaltet werden.

technische Anforderungen an Ihr Logo

Um das beste Ergebnis zu erzielen, sollten Ihre Grafik-Dateien einigen Anforderungen genügen.

Dateiformat

So sollte als Dateiformat ein Vektorgrafikformat gewählt werden, da diese Formate die größtmögliche Qualität bieten. Das können zum Beispiel Dateien in den Formaten .pdf, .eps, .ai oder .indd sein. Falls es doch eine Pixelgrafik sein soll, muss die Auflösung mindestens 150dpi bei einer Größe von 13x13cm sein. Falls Sie sich hier unsicher sind, können Sie uns einfach Ihre Grafik schicken, und wir beurteilen, ob sie geeignet ist. Oder Sie connecten uns direkt mit Ihrer Designagentur.

freigestellte Grafik

Die Grafik muss auf jeden Fall freigestellt sein. Das bedeutet, dass der Hintergrund des Logos transparent ist, sodass die darunterliegende Grundfarbe der Catchbox „durchscheint“.

feine Linien

Bei der Catchbox wird die Grafik direkt auf den Stoff gedruckt, aus dem die Catchbox später genäht wird. Da die Druckfarbe im Stoffgewebe immer ein kleinwenig verläuft, ist der Feinheit von Linien nach unten Grenzen gesetzt. Hier sollte sicherheitshalber ein Maß von knapp 1mm nicht unterschritten werden. An diesem Detailfoto sehen Sie, was wir meinen:

Detailaufnahme der bedruckten Catchbox

Detailaufnahme der bedruckten Catchbox

Bei diesem Beispiel kommt auch noch der starke schwarzweiß-Kontrast hinzu, der den Verlauf der Druckfarbe deutlicher hervortreten lässt als bei weniger starken Kontrasten. Bedenken Sie auch, dass es bei der Catchbox eher auf die Fernwirkung ankommt, da ist es sowieso besser, nicht zu kleinteilig zu werden.

bedruckbare Fläche

Auf jeder Seite der Catchbox ist die Größe der bedruckbaren Fläche begrenzt. Ein Druck bis zur Würfelkante oder eine umlaufende Grafik ist nicht möglich.

Bedruckbare Fläche der Catchbox

Bedruckbare Fläche der Catchbox

Die nicht bedruckbare Fläche haben wir wieder in diesem trendigen Fliederton markiert. Das Logo kann auf der Catchbox maximal also ca. 13x13cm groß werden.

…und?

Eigentlich gar nicht so kompliziert, oder?

Sicherheitshalber senden wir Ihnen immer Renderings Ihrer Catchbox aus verschiedenen Perspektiven, mit denen Sie die Wirkung von Farbe und Grafiken beurteilen können. Erst wenn Sie zufrieden sind, geben Sie uns das „Go“ für die Produktion.

Falls Sie bereits im Besitz einer Catchbox ohne Branding sind, können Sie auch einfach einen neuen gepolsterten Würfel mit Branding ordern. Der Würfel ist einfach austauschbar.

Drop a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *